Permalink
Cross... mutig, blutig, geil


..................................nach dem Start ging es sofort durch den tiefen Matsch


...........................................da war die Welt noch in Ordnung


.....................................hier sah die Welt schon anders aus...halb und halb


Manni und Jonas kennen den Crosslauf zu genüge, jedes Jahr aber verändern sich die Gegebenheiten. Entweder ist es kalt und trocken oder der Boden auch gefroren, jetzt war es kalt und nass, der Boden war aufgeweicht und matschig. Spaß macht der Lauf immer, die Fotos geben nur leider einen kleinen Ausschnitt der Hindernisse wieder. Manni ging auf die lange Strecke (12,2km) mit der Zeit von 59:40 min kam er auf den 18.Platz von 58 gesamt, seine typischen Huaraches haben die Nässe nicht vertragen, die Bänder haben sich aus der Sohle herausgezogen und Manni musste das letzte Viertel Barfuss laufen. Jonas lief die 6,1 km in 28:46 min und kam auch auf den 18.Platz von 93 gesamt.In einer der letzten Kurven erwischte es ihn, ausgerutscht, hingefallen, wieder aufgestanden, weitergerannt. Das beide für die Rückgabe der Startnummer nach dem Lauf auch noch ein Weihnachtsgeschenk ( Metallständer mit zwei Teelichter) bekamen, rundete die gelungene Laufleistung ab.
Comments
Basic Blue theme by ThemeFlood