Sternlauf nach Münster

Permalink



Zum 3. Mal hatte der Verein „Läuferherz e.V.“ zum Sternlauf zugunsten krebskranker Kinder aufgerufen und zum 3. Mal beteiligten sich Läuferinnen und Läufer der Laufabteilung des SuS Stadtlohn an dieser gemeinnützigen Aktion. Ohne Wettkampfcharakter wurde am vergangenen Samstag an fünf Standorten im Münsterland gestartet (Stadtlohn, Rheine, Hamm, Lippborg und Liesborn). Ziel war der Leonardo Campus der Uni Münster. Neben der sportlichen Herausforderung ging es darum, Spendengelder für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. zu erlaufen.

Für die Stadtlohner ging es um 09.45 Uhr an der St. Otger Kirche los. Gelaufen wurde über Gescher, Tungerloh, Coesfeld, Nottuln, Havixbeck und Gievenbeck nach Münster (Gesamtstrecke 72,5 km).

Ab Stadtlohn liefen insgesamt 23 Läuferinnen und Läufer los, unter ihnen auch Manfred Fleige und Simon Lechtenberg aus Vreden.
Manni und Simon haben die halbe Strecke der Staffel West
(Stadtlohn-Tungeloh-Gescher-Coesfeld-Gerleve-Nottuln-Havixbeck.Gievenbeck-Münster)
gelaufen. Bis Gerleve waren es 36,5 km.
Begleitet wurden die Läufer durch Meike Timpe, die ein Verpflegungs- und Service-Fahrzeug mitführte sowie von Hermann Rietfort und Olf Weirauch, die die Aktiven mit dem Fahrrad eskortierten. In den Städten und Gemeinden Gescher, Tungerloh, Coesfeld, Nottuln und Havixbeck wurde der Läufertross durch örtliche Mitglieder des Kolpingwerks und durch die jeweiligen Bürgermeister begrüßt und versorgt. Insbesondere kühlende Getränke waren für die Läuferinnen und Läufer bei hochsommerlichen Temperaturen um 30°C eine willkommene Abwechslung.

Die Mehrzahl der Aktiven liefen Strecken zwischen 15 -36 Kilometer.
Weitere Fotos hier

Der größte Teil des Berichts und die Fotos stammen von der SuS-Laufabteilung Stadtlohn
Comments
Basic Blue theme by ThemeFlood